Segelschule Ostsee: Wasserfahrschule Schoett in Travemuende - alle Scheine fuer den Wassersport: Sportbootfuehrerschein SBF Binnen, Sportbootfuehrerschein SBF See, Sportkuestenschifferschein SKS, Sportseeschifferschein SSS, Funkzeugnisse SRC LRC UBI und viel mehr

 

Änderung SKS und SSS Praxisprüfung  ab 01.01.2017

Ab dem 1. Januar 2017gilt für alle SSS Praxismanöver nur noch EIN Versuch!
Das Rettungsmanöver - Boje über Bord -  wird dann immer unter Segel MIT Antriebsmaschinenunterstützung
geprüft. Die maximale Prüfdauer wird von 90min auf 120min verlängert.

Bei der praktischen SKS Prüfung werden die Pflichtmanöver erweitert.
Bis zum 31.12.16 sind nur die Bojenmanöver unter Segel und unter Maschine pflicht.
Ab 01.01.2017 kommen An- und Ablegen unter Maschine und die Segelmanöver Beidrehen und Wenden oder Halsen dazu.

Änderung SSS und SHS Theorieprüfung Navigation ab 01.09.2015


Ab dem 1. September 2015 dürfen programmierbare und
programmierte Taschenrechner nicht mehr benutzt werden
.
Nach einem Beschluss des Lenkungsausschusses sind dann nur noch Taschenrechner, die weder programmierbar noch programmiert sind, zugelassen.

Sportküstenschifferschein (SKS): neue Navigationsaufgaben seit 1. Mai 2014

Ab 1. Mai 2014 ist die Navigationsprüfung SKS in der Übungskarte D49 zu bestreiten.
Die 10 prüfungsrelevanten Navigationsaufgaben stehen auf www.elwis.de zum Download bereit.  
                      
https://www.elwis.de/Freizeitschifffahrt/fuehrerscheininformationen/Navigationsaufgaben-SKS.pdf


Sportbootführerschein See und Binnen: neue Prüfverfahren seit 1. Mai 2012

Ab 1. Mai 2012 sind die Fragenkataloge SBF See und SBF Binnen auf das
Multiple-Choice-Verfahren umgestellt worden.

Die neuen Multiple-Choice Fragenkataloge See und Binnen stehen beim
Elektronischen Wasserstraßen-Informationsservice (www.elwis.de) zum Download zur Verfügung:


Fragenkatalog SBF-See & Fragenkatalog SBF-Binnen


Ab sofort gilt im Bereich See - Ohne Alterbegrenzung - Führerscheinfrei bis 5PS und
ab 16 Jahre Führerscheinfrei bis 15PS
Im Bereich Binnen ab 16 Jahre Führerscheinfrei bis 15PS
(ausnahme der Rhein: ab 16Jahre Führerscheinfrei bis 5PS)






Übergangsregelung ist 2010 ausgelaufen

Sprechfunkzeugnis für Schiffsführer zwingend erforderlich

Seit August 2005 müssen Schiffsführer zwingend das Sprechfunkzeugnis entsprechend der an Bord befindlichen Funkanlage besitzen. Die Übergangsfrist ist 2010 abgelaufen. Das bedeutet: wer eine Funkanlage an Bord hat; benötigt im Bereich See mindestens das Short Range Certificate (SRC).
   © 2010-2014 Hendrik Schött